© Tobias Hase

Huck feiert Comeback: Sieg durch Aufgabe im Schwergewicht

München (dpa) – Ex-Weltmeister Marco Huck hat ein gelungenes Comeback gefeiert. Der 13-malige Cruisergewichts-Weltmeister schlug in der Nacht zum Sonntag in München Yakup Saglam im Schwergewicht nach zwei Niederschlägen durch Technischen K.o. in der vierten Runde. Die Saglam-Ecke hatte das Handtuch zum Zeichen der Aufgabe geworfen. Im 47. Profikampf war es Hucks 41. Sieg.

Der 33 Jahre Berliner hatte seinen letzten Kampf im Rahmen der Muhammad-Ali-Trophy im September 2017 gegen den Ukrainer Alexander Usyk durch technischen K.o. in der 10. Runde verloren. Jetzt hofft Huck langfristig auf eine weitere WM-Chance im Schwergewicht.

Der in der Türkei geborene Saglam hatte zuvor 37 seiner 44 Kämpfe durch K.o. gewonnen. Von der Schlagkraft des bereits 41-Jährigen war im BallhausForum aber nicht viel zu sehen. Der erfahrene Huck war in einem von beiden Seiten unsauber geführten Kampf mit viel Klammern deutlich überlegen. Saglam musste nach Kopftreffern in der 3. und 4. Runde je einmal zu Boden.