© Marcel Kusch

Hoher Schaden bei Brand eines Einfamilienhauses

Herrieden (dpa/lby) – Bei einem Feuer in Mittelfranken ist ein Einfamilienhaus komplett ausgebrannt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr seien am Montagvormittag zu einem Haus in Herrieden (Landkreis Ansbach) ausgerückt, das in Vollbrand gestanden habe, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde demnach niemand, da sich der einzige Bewohner des Hauses selbst retten konnte. Der Schaden wurde auf mehr als 200 000 Euro geschätzt. Eine Brandursache war zunächst nicht bekannt.