Hoftexplosion 5: Hervorragende Resonanz

Rentner, die gemeinsam mit Studenten zu elektronischer Musik tanzen und sich die Werke regionaler Künstler anschauen – die Hoftexplosion ist in ihrem fünften Jahr so richtig in der hochfränkischen Bevölkerung angekommen. Das Festival hat am Wochenende seinen Besucherrekord gebrochen. Genaue Schätzungen seien zwar wegen des kostenlosen Eintritts kaum möglich, aber die Veranstalter gehen von mindestens 1000 Besuchern mehr aus – im Vergleich zum Vorjahr. Damit könnten rund 6000 Menschen der Hofex-Halle am Wochenende einen Besuch abgestatten haben. Die Getränkeverkäufe jedenfalls haben sich fast verdreifacht. Ob es im kommenden Jahr wieder eine Hoftexplosion geben wird hängt derweil nicht nur vom Veranstaltungsort ab, aus dem die Stadt Hof ja ein neues Stadtviertel machen möchte. Eine Frage sei auch, ob sich das kleine Team von Jahr zu Jahr motivieren könne, immer noch eine Schippe draufzulegen, so die Mitorganisatorin Annette Ohl.