Hofer Volksfest: So kommt ihr am Besten hin

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause, haben die Menschen wieder richtig Lust auf feiern. Das haben wir in den vergangenen Wochen schon bei den Wiesenfesten in der Region gesehen. Bei solchen Menschenmassen sind die Gemüter schnell erhitzt, ein Sicherheitskonzept braucht es daher schon. Die Stadt Hof will am Hofer Volksfest wieder Taschen auf verbotene Gegenstände wie Waffen, Pfeffersprays und Alkohol kontrollieren. Sie gibt aber auch Tipps, wie ihr ohne Stress und mit kühlem Kopf zum Fest kommt:

Wegen einer Baustelle in der Ernst-Reuter-Straße solltet ihr das Auto gleich lieber zuhause lassen und mit Bus oder Bahn kommen. So ist der Volksfestbus wieder unterwegs. Ihr könnt zum Beispiel an irgendeiner Haltestelle im Stadtgebiet parken und dort in den Bus zum Volksfest einsteigen. Oder ihr fahrt Zug: Die Agilis-Bahn hält direkt am Bahnhof Neuhof, direkt gegenüber vom Volksfestplatz. Parken in der Nähe zum Volksfest gestaltet sich schwierig: Die Hans-Högn-Straße ist als Rettungszufahrt für den Verkehr gesperrt, die Nailaer Straße ebenfalls. Behindertenparkplätte gibt es allerdings in der Hauptzufahrt in der Kulmbacher Straße. Zum Feuerwerk am Samstag (30.07.) sind dann noch kurzfristig die Ernst-Reuter und die Dr.-Enders-Str. gesperrt. Bei der Drohnenshow am 5. August ist dann die Kulmbacher Straße kurzfristig gesperrt.