© Stadt Hof

Hofer Studierendenwohnheim: Stadt Hof schlägt Sigmundsgraben vor

Wo soll das geplante Studierendenwohnheim in Hof hinkommen? Auf diese Frage gibt es bis heute noch keine Antwort. Nachdem der bisherige Favorit – das leerstehende Grundstück in der Fabrikzeile – verkauft und damit vom Tisch ist, hat die Stadt Hof dem Freistaat Bayern jetzt einen anderen Vorschlag gemacht. Ihrer Meinung nach sollte das Wohnheim in den Sigmundsgraben – dort liegen bislang nur Parkplätze. Oberbürgermeisterin Eva Döhla:

Auch ein weiteres Grundstück, das in Richtung Auguststraße liegt, böte sich aus Sicht der Stadt dafür an. Darüber hinaus ist sie momentan in Gesprächen mit einem Investor. Der könnte weitere Wohnungen für Studierende auf dem Hoftex-Areal in der Schützenstraße schaffen.