© Pixabay

Hofer Schuldenstand: Besser, aber nicht sorgenfrei

Mit fast 93 Millionen Euro hat die Stadt Hof nach wie vor einen erheblichen Schuldenberg vor sich. Aber immerhin: Es ist der niedrigste seit 1994 und seit sieben Jahren kann die Stadt gut was abbauen und gleichzeitig wieder in neue Projekte investieren. Damals gabs mit fast 128 Millionen Euro einen Höchststand.

Über die aktuellen Zahlen informiert Stadtkämmerer Peter Fischer. Er gibt sich optimistisch, sagt aber auch: Sorgenfrei ist die Stadt noch nicht. Der Schuldenabbau bleibt abhängig von finanziellen Hilfen des Freistaats. Und der stellt im Gegenzug die Bedingung an Hof, sich nicht neu zu verschulden. Unsicherheiten gibt es außerdem bei der Konjunktur, zudem sollten die Gewerbesteuer- und Einkommenssteuereinnahmen nicht sinken. Tilgt Hof weiterhin fleißig Verbindlichkeiten, könnte die Stadt zumindest theoretisch in 16 Jahren schuldenfrei sein.