© Matthias Bein

Hofer Land lockert Corona-Impfreihenfolge: Lebensmittelversorger ab sofort impfberechtigt

Während Bund und Länder am Nachmittag noch darüber diskutieren, wann die Corona-Impfreihenfolge aufzuheben ist, geht es hier bei uns schneller voran. 35 Prozent der Bevölkerung im Hofer Land haben mittlerweile mindestens eine Impfung bekommen. In dieser Woche beginnen Impfungen in Betrieben und auch Menschen der dritten Priorisierungsgruppe – also über 60-Jährige sollen drankommen. Ab sofort hat außerdem eine weitere Gruppe in Stadt und Landkreis Hof die Möglichkeit sich impfen zu lassen: Jeder, der in der Lebensmittelversorgung – also in einer Metzgerei, Bäckerei oder im Supermarkt – arbeitet kann sich für eine Impfung anmelden. Dafür sind zwei Schritte nötig.

Personen, die einer dieser Gruppen angehören und das priorisierte Impfangebot wahrnehmen möchten, können sich ab heute in zwei Schritten online anmelden:
1. Anmeldung für die Impfung: Über das Bayerische Online-Registrierungssystem www.impfung-hoferland.de/impftermin erfolgt die generelle Anmeldung für eine Impfung in Bayern.

2. Registrierung für priorisierte Impfung: Nach der allgemeinen Anmeldung können sich berechtigte Personen unter www.impfung-hoferland.de/priorisierung für die erweitere Registrierung zur Schutzimpfung anmelden.

Wer aktuell impfberechtigt und angemeldet ist, aber noch ohne Termin, soll sich bitte noch mal beim Impfzentrum melden. Manche Menschen haben schon mehrfach einen Anruf bekommen, waren aber nicht erreichbar.

Die Anmeldung für die Impfzentren in Hof und Helmbrechts erfolgt entweder telefonisch unter 09281/57-777 (täglich von 8:00 bis 17:00 Uhr) oder online über die Internetseite www.impfung-hoferland.de/voranmeldung.