Hofer Land: Demenzschulungen für Angehörige starten

Fast zwei Millionen Menschen leben in Deutschland mit Demenz. Ihnen fällt es schwer, sich zu erinnern oder neue Erfahrungen aufzunehmen. Die Diagnose verändert aber nicht nur das Leben der Betroffenen, sondern auch das der Angehörigen. Der Umgang mit an Demenz Erkrankten muss aber auch gelernt sein. Eine Befragung der Kommunen im Hofer Land hat ergeben, dass der Bedarf an Angehörigenschulungen in der Region groß ist. Die Fachstelle für Demenz und Pflege Oberfranken veranstaltet deshalb ab heute im Dorfgemeinschaftshaus Bug in der Gemeinde Berg die kostenlose Schulung „Hilfe beim Helfen“. Sie dauert insgesamt vier Tage. Die nächste Schulung beginnt am 27. September im Gemeindehaus in Lichtenberg.

Anmeldung per E-Mail: hopperdietzel@demenz-pflege-oberfranken.de

Die durchgängige Teilnahme ist verbindlich, da es sich um ein von Barmer gefördertes Projekt handelt.