© Junge Union Hof-Land

Hofer JU will digitale Dorfläden schaffen

Digitalisierung kann unser Leben erleichtern – wir müssen sie nur richtig nutzen. Die Junge Union setzt sich dafür ein, in kleineren Gemeinden im Hofer Land digitale Dorfläden zu bauen. Einen entsprechenden Antrag wollen sie bei der nächsten Kreistagssitzung stellen und so die Aufnahme in das Förderprogramm „smart city“ erreichen.

Mit einer beantragten Karte kommt man in den Vorraum und dann mit einem selbst festgelegten PIN in den eigentlichen Laden. Dort sucht man sich seine Produkte aus, scannt sie ein und rechnet mittels EC-Karte selbstständig ab. Die digitalen Dorfläden sollen mit regionalen Produkten von heimischen Bäckern, Metzgern und Landwirten bestückt werden. Zahlreiche Sensoren und Kameras erkennen die von den Kunden entnommenen Waren und schützen den Betreiber so vor Diebstahl. Dreimal pro Woche wird der Bestand im digitalen Dorfladen vollautomatisch aufgefüllt. Aber nicht nur die Lebensmittelversorgung könne nach Ansicht der JU so sichergestellt werden, auch die Integration von Carsharing, E-Scooter- und E-Bike-Verleih oder einer Elektrotankstelle seien denkbar – auch als Begegnungsstätte oder Café sei ein solcher Laden geeignet.