© Jörg Carstensen

Hofer Filmtage: Eröffnungsfilm geht in Venedig leer aus

In gut einem Monat starten mit dem Gesellschaftsdrama „Und morgen die ganze Welt“ die 54. Internationalen Hofer Filmtage … der Film von Julia von Heinz war am Wochenende mit 17 anderen Werken beim Filmfest von Venedig für den Hauptpreis nominiert – ging allerdings leer aus. Die internationale Jury unter Vorsitz der australischen Schauspielerin Cate Blanchett vergab den Goldenen Löwen stattdessen an das US-Drama „Nomadland“ der in China geborenen Regisseurin Chloé Zhao. Das Werk mit Frances McDormand in der Hauptrolle erzählt von einer Frau, die nach dem wirtschaftlichen Kollaps einer kleinen Stadt ihre Sachen packt und als moderne Nomadin lebt.

Das Film-Festival in Venedig ist das älteste Filmfest der Welt und das erste der weltweit großen Festivals, das seit Beginn der Corona-Pandemie wie geplant stattgefunden hat. Start der Hofer Filmtage ist am 20.Oktober.