© Internationale Hofer Filmtage

Hofer Filmtage: 60.000 Euro-Filmpreis geht an „Alles ist gut“

Die Hofer Filmtage sind für viele Künstler das Sprungbrett in eine große Filmkarriere. Und deshalb gab’s die Verleihung des Nachwuchsproduzentenpreises der Verwertungsgesellschaft Film gestern erstmals in Hof.

Der ging heuer an Trini Götze und David Armati Lechner für die Produktion „Alles ist gut“. Das Drama, das von sexuellem Missbrauch handelt, läuft seit einem Monat in den Kinos. Mit 60.000 Euro gilt der Preis als höchstdotierter für Nachwuchsproduzenten in Deutschland.