Hofer Einzelhandel: Oberbürgermeister Fichtner besorgt über Entwicklung

Vor zwei Wochen hat der Kaufhof dicht gemacht, Ende April folgt das Modehaus K&L. Viele haben mittlerweile das Gefühl, dass die Hofer Innenstadt ausstirbt. Oberbürgermeister Harald Fichtner verfolgt diese Entwicklung mit Besorgnis, wie das Stadtoberhaupt in einem Statement auf Facebook mitteilt.

Dennoch sei Hof nicht besonders betroffen, das gleiche passiere auch in anderen Städten. Als Grund macht Fichtner die Digitalisierung aus. Viele kauften ihre Waren lieber im Internet als im traditionellen Geschäft. Das zeige auch die Eröffnung von Logistikzentren in der Region. Die Stadt Hof habe mit dem Kernstadtkonzept 2020 richtig darauf reagiert. Demnächst soll es erste Entwürfe für die Umgestaltung des Oberen Tors geben und auch Digitalisierungsschulungen seien erfolgreich.