Hofer Brücken: Sanierungsarbeiten gehen voran

Die Brücken in Hof bröckeln vor sich hin. Am Montag musste die Stadt die Brücke am Mittleren Anger sperren, weil sie einzustürzen droht. Und auch die Friedrich-Ebert-Brücke am Hallenbad ist marode und muss saniert werden.
Über die Brücke am Hallenbad können wohl noch wenige Jahre Autos fahren, teilt die Stadt Hof auf Nachfrage von Radio Euroherz mit. Mit der Sanierung soll’s wie geplant 2020 losgehen. Bis dahin will man ja die Saalequerung vom Alsenberg zur Ascher Straße bauen, die als Umleitung für den Verkehr dienen soll. Im September soll der Bebauungsplan durch den Hofer Stadtrat. Danach will die Stadt einen Zeitplan für die Saalebrücke vorlegen. Derweil laufen die letzten Arbeiten an der Unteren Steinernen Brücke: mit der Beleuchtung, den Geländern und der Beschilderung will man spätestens im September fertig sein. Auf Kritik von Bürgern reagiert man im Rathaus gelassen. In den vergangenen Jahren habe sich ein Sanierungsstau gebildet. Die Stadt Hof habe deswegen Prioritäten gesetzt und mit der Sanierung der verkehrsintensivsten Brücken begonnen.