© Radio Euroherz

Hof: Opposition kritisiert OB Döhla wegen Hof Galerie-Strategie

Wie geht es mit Hochfrankens wohl bekanntester Brache weiter? Seit dem Abriss des Zentralkaufs in Hof im Sommer 2017 ist herzlich wenig passiert. Und so bekommt die neue Oberbürgermeisterin Eva Döhla in Sachen „Hof Galerie“ jetzt Gegenwind. Wie die Frankenpost berichtet, kritisiert die Fraktion FAB und Freie Döhlas Strategie und den „fehlenden Zug“ bei dem Thema. Döhlas 100-Tage-Schonfrist sei vorbei, so die Opposition im Hofer Stadtrat – man müsse dringend Fristen setzen, sonst bewege sich nie etwas. Döhla selbst kündigte derweil für den Herbst eine außerordentliche Sitzung des Hofer Bauausschusses an, zu der die Eigentümer des Zentralkaufareals und die potenziellen Investoren eingeladen seien. Alle relevanten Ansprechpartner hätten zugesagt, so Döhla.