„Hof feiert“: Polizei löst Party am Bismarckturm auf

Zum draußen Feiern wirds eigentlich langsam zu kalt. Das hat am Samstagabend rund 120 Feierwillige nicht davon abgehalten sich am Hofer Bismarckturm zu treffen. Im Vorfeld hatte es wieder einen Aufruf dazu in den Sozialen Netzwerken gegeben. Dementsprechend war auch die Polizei vorbereitet und hatte das Treffen schließlich aufgelöst, nachdem sich Anwohner über den Lärm beschwert hatten.

Die meisten Partygäste waren einsichtig und haben das Gelände verlassen, in der Innenstadt suchten sie nach Ersatzörtlichkeiten. Die Polizei traf in der Altstadt auf 70 bis 80 Leute und musste Platzverweise aussprechen und einen renitenten 18-Jährigen anzeigen, der die Beamten angepöbelt hat. Mit Anzeigen muss nun auch der 17-Jährige rechnen, der die Aufrufe bei Instagram ins Netz gestellt hat. Er hatte der Polizei versichert, die Party abzusagen, hat das aber nicht getan.

Es gab aber im Gegensatz zur vorausgegangenen Massenparty am Untreusee etwas Positives an der Sache: Die Partyteilnehmer haben diesmal ihren Müll wieder eingesammelt und es gab auch keine Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz.