Hof: Einweihung Leon-Gonczarowski-Straße

Der engagierte Unternehmer Leon Gonczarowski war für die Stadt Hof als Firmengründer und einer der größten Arbeitgeber ebenso bedeutend wie als Förderer in verschiedenen Bereichen. Als langjähriger Vorsitzender der Israelitischen Kultusgemeinde hat der 2015 verstorbene Gonczarowski sein Lebenswerk mit der Schaffung der später nach ihm benannten neuen Synagoge gekrönt. Ihm zu Ehren hat der Stadtrat beschlossen, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Sitz seiner Firma „Le-Go“ ein Teilstück der Oberkotzauer Straße in Leon-Gonczarowski-Straße umzubenennen. Der entsprechende Festakt findet heute um 15 Uhr bei der Moschendorfer Eisenbahnbrücke statt.