Höllentalbrücken: Bürgerinitiative will für das Projekt werben

Das Millionenprojekt Höllentalbrücken hat bereits eine eigene Facebookseite zur Unterstützung. Und auch die beiden bayerischen Staatsministern Joachim Herrmann und Ilse Aigner zeigten sich zuletzt begeistert. Nichtsdestotrotz gibt es genug Gegenstimmen. So steht ja in Issigau ein Bürgerentscheid im Juli an und auch Lichtenberg überlegt einen abzuhalten. Eine Bürgerinitiative stellt sich dem entgegen.
Sie nennt sich „Pro Frankenwaldbrücke“ und will laut Frankenpost der „schweigenden Mehrheit“ der Befürworter eine Stimme geben. 50 Mitstreiter haben sich bisher getroffen, Sprecherin ist Jutta Kuhne aus Hölle. Die Initiative will zeigen, dass die beiden geplanten Hängebrücken wieder Leben in die Frankenwald-Gemeinden bringen: In die Gastbetriebe hier, genauso wie in die Ortskerne. Und auch die Bevölkerung und nachfolgende Generationen haben was davon, meinen die Unterstützer der Höllentalbrücken.