Hochwasserschäden: Baustelle an der Talsperre Pirk

Fast sechs Jahre ist es her, die Hochwasserschäden im Vogtland existieren aber bis heute: Zum Beispiel am Bahnschutzdamm an der Talsperre Pirk.

Wie die Landestalsperrenverwaltung mitteilt, beginnen heute (MO) die Bauarbeiten zur Ausbesserung der Schäden. Der obere Bahnschutzdamm im linken Uferbereich erhält demnach neue Dichtwände. Außerdem zum Wasser hin eine Steinschüttung, die vor Erosion schützen soll. Wird hier nicht nachgebessert, besteht die Gefahr, dass die Gleise unterspült werden könnten, wenn die Talsperre Pirk wieder Hochwasser führt.

Kostenpunkt: Rund 1,1 Millionen Euro. Bis Juni soll hier Baustelle herrschen.