© Patrick Pleul

Hitze: Feuerwehr warnt vor Kollaps

„An den Hitzesommer 2018 werden wir uns noch lange erinnern“, haben wir uns vielleicht noch im Winter gedacht. Aber schon der jetzige Sommer macht ihm ernsthafte Konkurrenz. Heute werden es wohl wieder über 30 Grad. Und das kann gefährlich sein: im vergangenen Jahr sind allein in Berlin aufgrund der Hitze mehr als 500 Menschen gestorben. Die Warnung, viel zu trinken ist keine Floskel. Besonders gefährdet sind Menschen über 75 Jahren und Kleinkinder. Aber auch gesunden Erwachsenen kann die Hitze zusetzen, deswegen rät die Feuerwehr Hof:

So Marc Stürmer von der Feuerwehr Hof.
Außerdem gilt natürlich wieder: Keine Menschen oder Tiere im Auto warten lassen.
Sollten Sie sehen, dass Kinder oder Tiere im Auto eingeschlossen sind und kollabieren, rufen Sie die Polizei und suchen Sie nach dem Fahrzeughalter. Nur im äußersten Notfall dürfen Sie dann auch die Scheibe einschlagen.