Heimatpreis Oberfranken: Ehrung für Hofer Schlappentag und Wunsiedler Brunnenfest

Zum Titel Immaterielles Kulturerbe hat es zwar noch nicht gereicht, vom Bayerischen Heimatministerium gibt’s kommenden Montag aber trotzdem eine Ehrung: Der Hofer Schlappentag bekommt den Heimatpreis Oberfranken von Minister Albert Füracker verliehen. Das Brunnenfest in Wunsiedel will Füracker auch auszeichnen – das sich wiederum bereits Immaterielles Kulturerbe nennen darf.

Zum bayerischen Heimatgefühl gehöre es, Weltoffenheit, Fortschritt und Traditionsliebe miteinander zu verbinden, heißt es aus dem Heimatministerium. Wer zu dieser besonderen Lebensart beiträgt, bekommt den Heimatpreis.

Bei der Verleihung sind prominente Gäste wie der Hofer Tatort-Schauspieler Andreas Leopoldt Schadt oder Sternekoch Alexander Herrmann dabei.