Trainer Dieter Hecking., © Michael Schwartz/dpa/Archivbild

Hecking über Vertrag: «Muss paar Themenfelder bearbeiten»

Sportvorstand Dieter Hecking will seine weitere Zukunft beim 1. FC Nürnberg auch von seinem Privatleben abhängig machen. «Der Club hat signalisiert, dass er mit meiner Arbeit zufrieden ist und über den 30. Juni 2023 hinaus mit mir zusammenarbeiten will. Die Gespräche laufen, aber dabei geht es nicht um Laufzeiten des Vertrags oder Geld. Ich muss ein paar Themenfelder für mich bearbeiten», sagte Hecking (57) den «Nürnberger Nachrichten» und der «Nürnberger Zeitung» (Freitag) im Interview vor dem Franken-Derby gegen die SpVgg Greuther Fürth am Samstag (13.00 Uhr/Sky).

Da sei «das Pendlerdasein mit 500 Kilometern einfacher Fahrt zu meiner Familie in Hannover, das zu Diskussionen mit meiner Frau führt, wie lange ich das noch machen will. Was mir aber auch wichtig ist: Wollen unsere Mitglieder den von uns vorgegebenen Weg?», sagte Hecking weiter. «Wenn wir das Vertrauen der Mitglieder erneut nicht gewinnen können, würde mich das sehr nachdenklich stimmen. Ich will den Verein nach vorne bringen und nicht immer einen Schritt vor und dann wieder einen Schritt zurück.»

Hecking war früher Trainer des 1. FC Nürnberg, seit Sommer 2020 ist er Sportvorstand der Franken.