© Daniel Bockwoldt

Hecking über Job-Wechsel: «Richtige Entscheidung»

Nürnberg/Hamburg (dpa/lno) – Der ehemalige HSV-Coach Dieter Hecking vermisst seine alten Aufgaben nicht. «Ich hatte noch nicht einen Tag, an dem ich im Büro saß und gedacht habe, wäre ich bloß auf dem Platz. Ich habe die richtige Entscheidung getroffen», sagte der 56-Jährige dem «Kicker» (Montag). Nach seinem Abgang beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV im Sommer ist der Ex-Profi inzwischen Sportvorstand beim HSV-Zweitligarivalen 1. FC Nürnberg.

Zuvor hatte Hecking im deutschen Profifußball mehr als 15 Jahre lang für Alemannia Aachen, Hannover 96, den 1. FC Nürnberg, den VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach und den Hamburger SV als Trainer gearbeitet. Nach dem verpassten Wiederaufstieg mit dem HSV war der Vertrag mit dem Trainer-Routinier nicht verlängert worden. Dessen Nachfolge hat mittlerweile Daniel Thioune (46) in Hamburg übernommen.

Auf die Frage, ob er eine Rückkehr auf die Trainerbank ausschließe, sagte Hecking: «Ich weiß nicht, was irgendwann mal ist. Was ich weiß: Ich fühle mich in meiner neuen Funktion sehr wohl. Nicht zu vergessen, dass ich diesen Weg ganz bewusst gewählt habe.»