© Medienstelle Stadt Hof

Haushalt noch nicht genehmigt: Stadt Hof will trotzdem Projekte angehen

Mitte März hat die Stadt Hof ihren Haushalt verabschiedet. Das Problem: Die Stadt muss extrem sparen um Stabilisierungshilfen zu bekommen und der Haushalt muss erst genehmigt werden. Das macht derzeit die Regierung von Oberfranken. Das wird laut der Stadt Hof aber noch eine Weile dauern. Die Haushaltssatzung der Stadt tritt erst nach der Genehmigung in Kraft. 
Die Stadt Hof will nun trotzdem schon Projekte umsetzen, die im Haushalt verankert sind. Dazu habe es Abstimmungen mit der Regierung von Oberfranken gegeben. Unter anderem nimmt die Stadt daher jetzt Arbeiten am Oberen Tor auf, genauso wie die Erweiterung der Feuerwehreinrichtungen am Hallplatz. Auch den Neubau der Grundschule mit Turnhalle bei der Christian-Wolfrum-Schule und die Sanierung der Friedhofstoiletten darf die Stadt nun angehen. Außerdem baut die Stadt Bushaltestellen barrierefrei um und realisiert Maßnahmen zum Hochwasserschutz.