© Lutz Focke

Haus Marteau: hochmoderner neuer Konzertsaal soll im August fertig sein

Der weltweit einmalige neue Konzertsaal der Internationalen Musikbegegnungsstätte Haus Marteau in Lichtenberg soll im August fertig sein. Das hat Bezirkstagspräsident Henry Schramm im Rahmen der ersten Sitzung des neuen Kultur- und Heimatausschusses des Bezirks Oberfranken erklärt. Das Besondere sind 32 Granitspitzen, die neben einer spektakulären Optik auch für einen einmaligen Klang sorgen sollen. Zudem ist der Saal größtenteils unterirdisch gebaut. Die Sanierung und der Ausbau der Begegnungsstätte sind deutlich teurer geworden als geplant. Statt der ursprünglich vorgesehenen 3,2 Millionen, kostet die Maßnahme nun mindestens 5,5 Millionen Euro.