Handwerk: Umsatz-Kluft in Hochfranken

Was das Handwerk betrifft, ist die Schere zwischen den Landkreisen Hof und Wunsiedel enorm. Der Landkreis Wunsiedel hat den drittkleinsten Umsatz Bayerns im zulassungspflichtigen und gerade so einen durchschnittlichen Umsatz im zulassungsfreien Handwerk. Zu letzterem gehören unter anderem Fliesenleger und Brauer und Mälzer. Insgesamt arbeiten im Landkreis Wunsiedel über 4300 Menschen im Handwerk. Das steht in einer Statistik des Bayerischen Landesamtes für Statistik. Der Landkreis Hof dagegen hat beim zulassungsfreien Handwerk den zweithöchsten Umsatz pro Kopf – bei etwa 7000 Angestellten.