Handelsverband Bayern: Regale bleiben an Weihnachten nicht leer

Sie gehören zum Weihnachtsfest einfach dazu, die Geschenke unter dem Baum. Jetzt gibt es möglicherweise schlechte Nachrichten. Laut einer Umfrage des Münchner Ifo-Instituts haben sich im September 74 Prozent der befragten Einzelhändler über Lieferengpässe beschwert. Mögliche Konsequenzen: Leere Regale oder steigende Preise im Weihnachtsgeschäft. Für Bernd Ohlmann, den Geschäftsführer des Handelsverbands Bayern, wäre das fatal:

Ohlmann rechnet aber nicht damit, dass die Regale in der Vorweihnachtszeit leergefegt sind. Trotzdem rät er den Kunden, die Geschenke möglichst bald zu kaufen.