Handball-Landesliga Nord: HSV Hochfranken zittert weiter

Am Wochenende stand in der Handball-Landesliga der letzte Spieltag an – für die HSV Hochfranken könnte die Saison aber in die Verlängerung gehen. Eigentlich ist die HSV  als Vierletzter der Landesliga Nord abgestiegen. Doch die Spielgemeinschaft aus Rehau und Selb könnte den Klassenerhalt doch noch schaffen. Nachdem die dritte Liga erst am kommenden Wochenende die Saison beendet, steht noch nicht fest, wie viele bayerische Mannschaften in die Bayernliga müssen. Aktuell sieht es nur nach einem bayerischen Absteiger aus. Sollte das so kommen, hätte die HSV Hochfranken die Chance in zwei Relegationsspielen gegen den Viertletzten der Landesliga Süd, den TSV Friedberg II, den Abstieg doch noch zu verhindern. Die Termine hierfür stehen bereits fest: das Hinspiel findet an Himmelfahrt in Friedberg statt, das Rückspiel am 12. Mai in Selb.