© Jens Büttner

Halbe Million Schaden nach Brand in schwäbischem Heulager

Germaringen (dpa/lby) – Der Brand eines Heulagers hat in Schwaben einen Schaden von mindestens 500 000 Euro verursacht. Das Feuer habe auf das angrenzende Wohnhaus übergegriffen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zwei Bewohner des Hauses in Germaringen (Landkreis Ostallgäu) wurden mit leichten Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Haus ist nach dem Brand in der Nacht auf Sonntag unbewohnbar, die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. Etwa 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Unterstützt wurden sie von Landwirten aus der Umgebung, die Wasser in Gülle- und Wasserfässern brachten. Die Brandursache war zunächst unbekannt.