© Stefan Sauer

Haftbefehl wegen versuchten Mordes: Festnahme in Hamburg

Hamburg (dpa/lno) – Ein wegen versuchten Mordes zur Fahndung ausgeschriebener Mann ist in Hamburg festgenommen worden. Er soll 2015 bei einer Polizeikontrolle in Bayern versucht haben, einen Beamten mit dem Auto zu überfahren, wie die Polizei in Hamburg am Donnerstag mitteilte. Der Polizist habe sich damals nur mit einem Sprung zur Seite retten können.

Der Serbe sollte den Angaben zufolge bei der Kontrolle im Zuge einer Fahndung nach einem Geldautomatenaufbruch angehalten und überprüft werden. Damals konnte der Verdächtige nach dem Vorfall im Raum Dillingen an der Donau (Schwaben) unerkannt flüchten.

Die Hamburger Polizei kam dem Mann am Mittwoch auf die Spur, weil er mit einem anscheinend gefälschten slowenischen Identifikationsdokument Geld in einer Wechselstube versenden wollte. Eine Mitarbeiterin hatte deshalb die Polizei verständigt. Nach der vorläufigen Festnahme stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes vom Amtsgericht Augsburg vorliegt. Der 43-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

© dpa-infocom, dpa:211223-99-489044/3