© Carsten Rehder

Haftbefehl nach Attacke auf Rentnerin in Regensburg

Regensburg (dpa/lby) – Nach dem Angriff auf eine Rentnerin in Regensburg ist gegen den mutmaßlichen Täter Haftbefehl erlassen worden. Gegen den 29-Jährigen werde wegen gefährlicher Körperverletzung, Geiselnahme und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der Mann die Seniorin am Dienstag zunächst mit einem Stichwerkzeug verletzt und dann ein 20 Jahre alte Mädchen gedrängt haben, in sein Fahrzeug einzusteigen und mitzukommen.

Der mutmaßliche Täter flüchtete zunächst mit der jungen Frau im Auto. Wenige Stunden später wurde er in der Nähe der Wohnung festgenommen.

Die 20-Jährige soll sich vor der Tat ebenfalls in der Wohnung der Seniorin aufgehalten haben. Die drei Beteiligten seien miteinander bekannt und teilweise verwandt, hieß es.

Die Seniorin wurde nach dem Angriff in ein Krankenhaus gebracht, schwebte jedoch nicht in Lebensgefahr. Die 20-Jährige wurde den Angaben zufolge nicht verletzt. Sie werde aber ärztlich betreut.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-878477/2