© Manuel Lopez

Händler erwarten kleines Umsatzplus dank Fußball-WM

München (dpa/lby) – Bayerns Einzelhändler hoffen auf ein wenig Rückenwind durch die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Auch wenn von einer «WM-Euphorie» keine Rede sein könne, so steigere das sportliche Großereignis die Konsumlaune der Verbraucher, teilte der Handelsverband Bayern (HBE) am Dienstag in München mit. Vor allem der Sportartikel- und Elektronikhandel, Baumärkte und der Lebensmittelhandel profitierten. «Für diese Branchen ist die WM eine Steilvorlage», erklärte Bernd Ohlmann vom HBE. In Bayern sei mit Umsatzzuwächsen von 100 bis 200 Millionen Euro zu rechnen. Dies wäre allerdings nicht einmal ein halbes Prozent der Jahresumsätze des bayerischen Einzelhandels, sagte Ohlmann.