Gutachten fürs Vogtland: Ausbau und Elektrifizierung nach Tschechien denkbar

Vom Vogtland schneller und umweltfreundlicher nach Tschechien: Das ist laut eines Wirtschaftsgutachtens möglich. Der Vogtlandkreis strebt daher einen zweigleisigen Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnstrecke nach Tschechien an. Landrat Rolf Keil wünscht sich einen besseren Anschluss an den Fernverkehr und Osteuropa.

Wenn es so kommt, dann könnten ab 2028 mehr Personen- und Güterzüge durchs Vogtland rollen. Deshalb spielt auch der Lärmschutz eine Rolle. Ein Lärmgutachten sei bereits angefordert, hieß es gestern im Landratsamt. Zusammen mit der Elektrifizierung und dem Ausbau könnte das dann mehr als 200 Millionen Euro kosten. Der Freistaat Sachsen will die Pläne nun vorantreiben und vom Fahrgastverband Pro Bahn gabs dafür schon positives Feedback.