© Oberfranken Offensiv

Grüne Woche: Oberfranken hat in Berlin „gerockt“

Auf dem Messegelände am Funkturm in Berlin herrscht heute Kehraus – Die Internationale Grüne Woche ist seit dem Abend vorbei. Auch Oberfranken war dabei und hat die Grüne Woche „gerockt“, heißt es vom Regionalmarketingverein Oberfranken Offensiv. Die Hofer Rindfleischwurst, Genussbotschafter wie die oberfränkische Bierkönigin Christina Pollnick aus Münchberg, die Musikfreunde Kupferberg oder Bamberg und das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth als Weltkulturerbestätten: Einen Mix aus Tourismus und Kulinarik konnten die Besucher aus aller Welt zehn Tage lang in Berlin kennenlernen. Gerade die Genussprodukte aus dem Fichtelgebirge, dem Frankenwald und der Fränkischen Schweiz seien den Produzenten regelrecht aus den Händen gerissen worden, heißt es. Die Planungen für kommendes Jahr laufen schon: Auch dann soll sich Oberfranken wieder gemeinsam bei einem Oberfrankentag auf der Grünen Woche zeigen. Musikkapellen, Tanzgruppen und Vereine können sich schon jetzt bei Oberfranken Offensiv dafür bewerben.