Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug «Feuerwehr» zu lesen., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Großbrand in Weischlitz: Geschredderte Fahrzeugteile entzünden sich selbst

Falls ihr die Warn-App NINA auf eurem Handy habt, hat sie euch am Samstagvormittag vermutlich auch vor einem Großbrand gewarnt. Im vogtländischen Weischlitz hat es im Industriegebiet gebrannt. Anwohner sollten sogar lieber drinnen bleiben sowie Türen und Fenster geschlossen halten.
Jetzt hat die Polizei mehr Details bekannt gegeben: Ein Haufen geschredderter Fahrzeugteile hat sich auf dem Gelände eines Autoverwertungsunternehmens selbst entzündet. Ein Mix aus Batterien, Glas, Schaumstoff und Gummi stand in Flammen. Die Feuerwehr hat daher auch die Schadstoffbelastung gemessen. Es bestand aber offenbar keine Gefahr für die Anwohner. Erst am Nachmittag hatten die rund 80 Feuerwehrleute den Brand gelöscht; der Schaden liegt bei etwa 20.000 Euro.