© Förderverein Fichtelgebirge

Grenzlandfilmtage Selb: Positives Fazit nach virtuellem Festival

Filme schauen geht momentan nur auf dem Sofa zuhause – und so sind auch die 44. Internationalen Grenzlandfilmtage heuer zum ersten Mal ins Netz gegangen. Nach zwei Wochen zieht Festivalchefin Kerstin Fröber, ein zufriedenstellendes Fazit. Generell hat das Publikum die große Filmauswahl gut angenommen und technisch hat es mit den Online-Vorführungen nur wenige Probleme gegeben.

Heute Abend um 19 Uhr steht die traditionelle Preisverleihung an – in einer virtuellen Kneipe. Die Gewinnerfilme sind dann am Wochenende nochmal zu sehen.