Gomringer und „avenidas“: Festakt für neue Hausfassade in Rehau

Un Admirador – mehr als einen Bewunderer wird der Lyriker Eugen Gomringer heute in Rehau anlocken. Sein umstrittenes Gedicht „avenidas“ ziert ab sofort die Fassade des alten Rathauses am Maxplatz. Die Malerarbeiten sind offiziell abgeschlossen. Heute wird das Endergebnis eingeweiht. Der Festakt beginnt um 10 Uhr 30 im Kunsthaus. Dort wird dem 93-jährigen Wahl-Rehauer Gomringer der Kulturpreis des Landkreises Hof verliehen, um 14 Uhr geht’s dann weiter zum Maxplatz.

Gomringers Gedicht steht in der Kritik, sexistisch zu sein. Deshalb hat die Berliner Alice Salomon Hochschule es von ihrer Fassade entfernen lassen.