© Pixabay

Giftmord-Prozess: Angeklagte muss lebenslang in Haft

Das Urteil im Giftmord-Prozess ist da. Miriam P. muss lebenslang ins Gefängnis wegen Mordes. Das Hofer Landgericht ist der Ansicht, dass die 39-jährige Angeklagte aus dem Raum Regensburg einen 64-jährigen Mann aus Nagel aus Eifersucht vergiftet hat und folgt damit der Staatsanwaltschaft.

Die Verteidigung wollte eine Freiheitsstrafe von höchsten fünf Jahren erstreiten. Sie argumentierte, dass Miriam P. den Mann nie töten, sondern nur für ein paar Tage außer Gefecht setzen wollte, um mit seiner Partnerin eine Beziehung aufbauen zu können.

Die Angeklagte hatte im November 2017 dem Opfer das Frostschutzmittel Glykol in einen Cocktail gemischt. Er verstarb nach einigen Tagen an Organversagen im Krankenhaus.