© Philipp von Ditfurth

Gewitter in der Nacht: Teurer Blitzeinschlag in Berg

Mit Blitz und Donner hat das spätsommerliche Wetter vom Wochenende ein Ende gefunden. Der Regen hat im Raum Bayreuth für Überschwemmungen gesorgt, aber auch hier hat es gewütet. Im Berger Ortsteil Schnarchenreuth hat ein Blitzeinschlag für 65.000 Euro Schaden gesorgt.

Kurz vor Mitternacht sind die Bewohner eines Einfamilienhauses durch einen lauten Knall wach geworden. Ein Bewohner stellte Rauch im Heizungskeller fest, heißt es von der Polizei. Die Feuerwehr konnte den Brand im Keller schnell löschen, die beiden Bewohner konnten unverletzt aus dem Haus. Die Frau stürzte allerdings auf dem Grundstück und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Blitzeinschlag hatte einen technischen Defekt in der Steuerung der Photovoltaikanlage des Hauses ausgelöst und damit den Brand.

Ein Blitz hat auch in den Schornstein eines Mehrfamilienhauses in der Hofer Roonstraße eingeschlagen. Der Schlot musste gesichert und abgetragen werden, weil er einzustürzen drohte. Am Haus und an in der Nähe des Hauses parkenden Autos ist ein Sachschaden von ca. 12.000 Euro entstanden.