© Diakonie Hochfranken

Gewaltschutzkonzept: Kooperation mit Fachstelle für Täterarbeit

Häusliche Gewalt gehört vor allem für viele Frauen zum Alltag. Viele scheuen sich aber, Hilfe zu holen. Dabei gibt es in Hochfranken zahlreiche Anlaufstellen, die im Rahmen des Gewaltschutzkonzepts auch noch untereinander vernetzt sind. Jetzt ist ein weiterer Partner dazugekommen. Die Fachstelle Täter*innenarbeit des Vereins SySTEP ist nun auch in das bestehende Netzwerk eingebunden. Die Polizei kann die Fachstelle im Falle häuslicher Gewalt kontaktieren. Auf diese Weise ist die Kontaktschwelle für Betroffene niedrigschwellig.

Zielgruppe der Fachstelle sind hauptsächlich Männer, die in Partnerschaften gewalttätig werden. Sie sollen lernen, ihre gewaltsamen Verhaltensmuster zu ändern.