Ein Mann trägt Handschellen., © Stefan Sauer/dpa/Illustration

Gesuchter Mann schlägt bei Festnahme auf Polizisten ein

Ein seit Monaten von der Polizei gesuchter Mann hat bei seiner Festnahme in Kitzingen massiven Widerstand geleistet. Ein Zivilbeamter hatte den 51-Jährigen auf dem Parkplatz eines Baumarktes erkannt, wie das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Würzburg am Dienstag gemeinsam mitteilten. Der Mann ignorierte jedoch bei seiner vorläufigen Festnahme die Anweisungen des Polizisten und startete seinen Wagen, wobei er den Beamten mit der geöffneten Fahrertür erfasste und zudem auf ihn einschlug.

Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß bis zum Bauhof, wo er von dem Zivilpolizisten und Zeugen aufgehalten und dann von eintreffenden uniformierten Polizisten festgenommen wurde. Der Mann habe immer wieder erheblichen Widerstand geleistet und die Polizisten fortlaufend beleidigt, hieß es über den Vorfall vom Montag. Zudem war sein Auto nicht für den Straßenverkehr zugelassenen, und der Mann hatte Marihuana bei sich. Der 51-Jährige, dem mehrere Straftaten vorgeworfen werden und der offenbar keinen festen Wohnsitz hat, kam in Untersuchungshaft.