© Marijan Murat

Gestiegene Inzidenz: Person in Hof war mit Symptomen unterwegs

Von Null auf 21 – und das in nur wenigen Tagen. Das ist die Situation bei der Corona-Inzidenz in Hof. Die Saalestadt liegt damit bundesweit an der Spitze. Wegen der Größe der Stadt reichen dafür schon zehn Corona-Fälle aus. In den kommenden Tagen rechnet das Gesundheitsamt mit weiteren Fällen, da sich offenbar eine Person mit anderen Menschen getroffen hat, obwohl sie Symptome hatte. Oberbürgermeisterin Eva Döhla:

Die Stadt prüft jetzt rechtliche Schritte gegen die betreffende Person. Unterdessen macht das Hofer Land kommende Woche weitere Impfangebote. Am Montag und Dienstag können sich alle in den Impfzentren in Hof und Helmbrechts ohne Termin mit Biontech oder Moderna impfen lassen. Eine ähnliche Aktion gibt es am Mittwoch bei der Sandler AG in Schwarzenbach an der Saale, dafür ist aber eine Anmeldung notwendig.

Am Montag und Dienstag (12. und 13. Juli 2021) besteht

• im Impfzentrum Hof (Ernst-Reuter-Str. 62) von 8:00 bis 18:00 Uhr und
• im Impfzentrum Helmbrechts (Gustav-Weiß-Str. 7) von 10:30 bis 17:30 Uhr

die Möglichkeit, sich mit einem mRNA-Impfstoff (BioNtech oder Moderna) impfen zu lassen.
Eine Anmeldung für diese beiden Tage ist nicht notwendig.

Darüber hinaus besteht am Mittwoch, den 14. Juli 2021, von 14:00 bis 16:00 Uhr die Möglichkeit, sich in den Räumen der Sandler AG (Lamitzmühle 1, Verwaltungsgebäude, 95126 Schwarzenbach an der Saale) ebenfalls mit einem mRNA-Impfstoff impfen zu lassen.
Für den Termin am Mittwoch wird um vorherige Anmeldung über die Impfhotline (09281/57-777) gebeten.