© Roland Weihrauch

Gerissene Fahrradkette stoppt mutmaßlichen Brandstifter

Kellmünz an der Iller (dpa/lby) – Eine gerissene Fahrradkette ist einem mutmaßlichen Brandstifter in Schwaben zum Verhängnis geworden. Vier Spaziergänger hatten den 62-Jährigen beobachtet, wie er am Sonntag von einer rauchenden Stelle an einem Bahndamm in Kellmünz an der Iller floh, wie die Polizei am Montag mitteilte. Einer der Zeugen habe daraufhin das Feuer ausgetreten und die Polizei verständigt, ein anderer sei dem Verdächtigen nachgerannt.

Die Flucht des 62-Jährigen endete den Angaben zufolge nach etwa einem Kilometer, als die Kette seines Fahrrads riss. Der Zeuge holte den mutmaßlichen Brandstifter ein und hielt ihn am Tatort bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Der 62-Jährige könnte Polizeiangaben zufolge zudem für vier weitere Brände am Bahndamm in den vergangenen Wochen verantwortlich sein. Während Löscharbeiten hatte der Zugverkehr auf der Illertalbahn zeitweise eingestellt werden müssen. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung gegen den Mann, er bestreitet die Vorwürfe.

© dpa-infocom, dpa:210322-99-923288/2