Ein Wechselstromzähler zeigt den aktuellen Zählerstand in Kilowattstunden in einem Haushalt an., © Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Geplante Entlastungen: Petrahn begrüßt Strom- & Gaspreisbremse

Bund und Länder haben sich auf Entlastungen für die Bürger geeinigt. Dazu gehört die Preisbremse für Strom, Gas und Fernwärme. Die Entlastungen sind dringend nötig, sagt der Hofer Stadtwerke-Geschäftsführer Jean Petrahn im Gespräch mit Radio Euroherz. Schon im Dezember soll es Entlastungen geben. Der Bund will die Abschlagszahlungen für den Monat zu großen Teilen übernehmen. Ab Februar soll dann der Preis für Gas und Wärme gedeckelt werden. Für Strom eventuell schon ab Januar. Doch die Umsetzung ist für die Stadtwerke aufwändig. Die Kunden müssen sich laut Petrahn aber um nichts kümmern. Lediglich bei der Jahresrechnung sehen Verbraucher dann, dass sie eben nicht so viel zahlen müssen. Das sei zwar mehr als in den Vorjahren liege jedoch deutlich unter den derzeit hohen Preisen.