© Stefan Sauer

Geflügelpest: Stallpflicht für Hühner im Vogtland

Für uns Menschen gibt es ja aktuell fast nur ein Thema: Corona und die ständig neuen Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus. Da ist die Geflügelpest fast vergessen, die uns noch vor Jahren hier in der Region beschäftigt hat. Verschwunden ist die für Vögel tödliche Seuche aber nicht: In Sachsen ist die Geflügelpest seit Ende des vergangenen Jahres wieder nachweisbar.

Das heißt auch fürs Vogtland wieder: Ab in den Stall mit Hühnern, Enten und Gänsen. Pöhl, Neuensalz und Plauen mit dem Stadtteil Chrieschwitz gehören zu den Risikogebieten. Wichtig für Geflügelhalter: Die Tiere müssen unbedingt vor Wildvögeln geschützt sein, denn die können die Geflügelpest durch ihren Kot übertragen. Das Veterinäramt des Vogtlandkreises empfiehlt außerdem Schutzkleidung im Stall zu tragen. Auch direkter Kontakt mit toten Wildvögeln sollte vermieden werden. Wer tote Vögel findet, soll sich ans Veterinäramt des Vogtlandkreises wenden.