© Stadt Plauen

Gebäude drohen einzustürzen: Rittergut Unterlosa kommt weg

Es ist ein Stück Geschichte und verschwindet jetzt in Plauen: Das ehemalige Rittergut Unterlosa. Ursprünglich hat das Grundstück die Landwirtschaft genutzt mit Wohnhäusern, Ställen, Scheunen, Lager- und Gerätehallen, einer Brüterei und einem Trafohaus. Weil zwei Gebäude an der Taltitzer Straße einzustürzen drohen, lässt sie die Stadt Plauen abreißen. Die Eigentümer sind damit einverstanden, heißt es aus dem Rathaus. An diese Stelle sollen künftig Grünflächen kommen.

Im Januar sollen die Abrissarbeiten abgeschlossen sein. Über 200.000 Euro hat die Stadt Plauen dafür eingeplant. Der Freistaat Sachsen fördert den Abriss aber zum Großteil.