© Gealan

Gealan investiert in Thüringen: 2,2 Millionen für Kopfbau in Tanna

Die Gealan Fenster-Systeme GmbH nimmt 2,2 Millionen Euro in die Hand und investiert das Geld in ein dreistöckiges Gebäude im thüringischen Tanna. Neben einer Schlosserei und einer Lehrwerkstatt soll bis zum zweiten Halbjahr 2020 hier auch eine Betriebskantine untergebracht sein. Wie das Unternehmen mitteilt, wird dort künftig nicht nur für die 530 Mitarbeiter in Tanna, sondern auch für die 350 Beschäftigten im 30 Kilometer entfernten Firmensitz in Oberkotzau frisch gekocht. Die Kantine in Tanna wird rund 100 Plätze sowie eine Dachterrasse umfassen, in der mit Laptop auch gearbeitet werden kann. Sie soll von einem Fremdunternehmen betrieben und das Essen von Gealan bezuschusst werden. Gealan hat 2018 den Jahresumsatz um 14,5 auf 240 Millionen Euro gesteigert.

© Gealan
© Gealan

Die Gealan-Geschäftsführer Tino Albert und Ivica Maurovic sowie Vizebürgermeister Ralf Hüttner (von links) beim Spatenstich am Donnerstagnachmittag.