© Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten

Gastronomie im Vogtland: Viele offene Ausbildungsstellen

Wir können wieder im Hotel übernachten, und auch wieder ins Restaurant oder in unser Lieblingscafé. Im Vogtland freuen sich Hotellerie und Gastronomie über viele Kunden. Anders sieht es allerdings beim Personal aus. Das fehlt es an allen Ecken und Enden. In der Corona-Pandemie hat sich die Zahl der Mitarbeitenden deutlich verringert, meldet die IHK Chemnitz Regionalkammer Plauen. Außerdem gelingt es kaum, offene Ausbildungsstellen zu besetzen. Bis Ende August sind nur 18 Verträge in den gastgewerblichen Berufen eingetragen. Im vergangenen Jahr waren es noch 40. Aber auch das Interesse an der Gastronomie schwindet bei Schulabgängern. Waren es im Juli vor der Pandemie noch rund 60 Jugendliche im Vogtland mit dem „Bewerberwunsch gastronomische Berufe“, so sind es 2021 im Juli nur noch 44.

(Symbolbild)