Fußball-WM 2018: Handelsverband Bayern erwartet Umsatzzuwachs

Der Countdown für die Fußball-WM läuft. Am Donnerstag startet das Turnier in Russland. Dann feuern wieder viele Fußball-Fans die deutsche Mannschaft an und decken sich mit entsprechenden Fanartikeln ein. Der bayerische Einzelhandel rechnet in diesem Zeitraum mit einem größeren Geschäft.

Dennoch sind die Einzelhändler nicht euphorisch. Umsatzzuwächse würden vor allem im Sport- und Elektronikhandel, in Baumärkten und im Lebensmittelhandel erwartet, teilt der Handelsverband Bayern mit. Das seien nicht einmal 0,5 Prozent der Jahresumsätze des bayerischen Einzelhandels. Für den Landkreis Wunsiedel sind das 1,9 Mio. Euro, in der Stadt Hof 1,8 Mio. und im Landkreis Hof 1,7 Mio. Euro.
Mit der Heim-WM 2006 in Deutschland könne man daher die WM in Russland nicht vergleichen. Von großer Bedeutung sei außerdem, wie weit die deutsche Nationalmannschaft bei der WM kommt.