© Boris Roessler

Sport am Wochenende: Corona wirbelt Pläne teilweise durcheinander

Wie schnell Corona den Fußball-Spielplan durcheinanderwirbeln kann, hat die SpVgg Bayern Hof erfahren müssen. Wegen mehrerer Verdachtsfälle hat sie bisher noch nicht wieder in den Ligaspielbetrieb einsteigen können. Heute rollt der Ball aber wieder auf der Grünen Au. Um 14 Uhr 30 geht’s im Ligapokal gegen den 1. FC Sand.

Die Landesliga Nordost trifft es dagegen mit Absagen. Der FC Vorwärts Röslau muss heute nicht zum FSV Erlangen-Bruck. Der Verein hat das Spiel wegen eines Corona-Verdachtsfalls abgesagt. Wie geplant geht es heute für die Kickers Selb weiter. Sie sind ab 15 Uhr beim 1. FC Herzogenaurach zu Gast.

Der SV Mitterteich tritt heute in der ersten Runde des Toto-Pokals an. Gegner ist die SpVgg Selbitz. Anstoß ist um 14 Uhr 30.

Nachdem für die Handballer der SG Helmbrechts/Münchberg der Saisonstart in der Herren-Landesliga ins Wasser gefallen ist, dürfen sie an diesem Wochenende endlich in den Punktspielbetrieb einsteigen. Morgen sind sie um 15 Uhr 30 beim HC Erlangen III zu Gast.

Die HSG 2020 Fichtelgebirge will schon heute ihren ersten Sieg landen. Sie müssen am Abend zum SC 04 Schwabach. Anwurf ist um 18 Uhr.

Auch die HSG-Damen warten in der Bayernliga noch auf einen Erfolg. Sie spielen um 19 Uhr beim TSV Winkelhaid.

Nachdem für die Handballer der SG Helmbrechts/Münchberg der Saisonstart in der Herren-Landesliga ins Wasser gefallen ist, dürfen sie an diesem Wochenende endlich in den Punktspielbetrieb einsteigen. Morgen sind sie um 15 Uhr 30 beim HC Erlangen III zu Gast.

Die HSG 2020 Fichtelgebirge will schon heute ihren ersten Sieg landen. Sie müssen am Abend zum SC 04 Schwabach. Anwurf ist um 18 Uhr.

Auch die HSG-Damen warten in der Bayernliga noch auf einen Erfolg. Sie spielen um 19 Uhr beim TSV Winkelhaid.