© Monika Skolimowska

Fußball: Jugendlicher schlägt Gegenspieler krankenhausreif

Leiblfing (dpa/lby) – Ein Jugendfußballspiel in Leiblfing (Landkreis Straubing-Bogen) ist am Samstag so aus dem Runder gelaufen, dass einer der Spieler im Krankenhaus landete. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war ein Foul im Spiel zwischen dem DJK Leiblfing und dem FC Ergolding der Auslöser. Daraufhin kam es zum Streit zwischen zwei 14 Jahre alten Spielern. Ein Spieler der Gastmannschaft schubste den anderen und schlug ihm nach Polizeiangaben mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Zuschauer gingen schließlich dazwischen, um die Kontrahenten zu trennen. Der Junge aus der Heimmannschaft wurde leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210926-99-364528/2